Neubau Umgehung Ehrang – Verlegung der B 422

„Es geht los!”
Spatenstich B 422

Mit dem symbolischen Spatenstich hat Roger Lewentz (Verkehrsminister RLP) das Startsignal zum Bau der Verlegung der B 422 in Ehrang gegeben.
Erste Planungen für die Verlegung der B422 gab es bereits 1965. Knapp 50 Jahre später geht es endlich los, die Arbeiten werden aufgenommen.
Das 7,9 Millionen Euro kostende Projekt umfasst drei Bauabschnitte. Den Auftrag für die beiden ersten – Verlegung des Mühlengrabens, Straßenbau von Kyllstraße (Anbindung per Kreisverkehr) bis Turbinenhaus – haben wir uns gesichert. Abschnitt Nummer drei – Straßenbau Turbinenhaus bis Friedhofstraße – wird im April ausgeschrieben.
In etwa zwei Jahren soll der Durchgangsverkehr von und nach Kordel nicht mehr durch den engen Ehranger Ortskern müssen, sondern über die 650 Meter lange Umgehung führen.