>>> Das Hadern mit den Quadern auf dem Prümer Hahnplatz

1

(Prüm) Der Stadtrat Prüm hat ein paar Bauvorhaben vorangebracht und sich den Fortgang der Arbeiten am Hahnplatz erläutern lassen. Aber auch die Verzögerungen. Und ein bisschen diskutiert – bis Johannes Reuschen etwas klarstellt.   Das Meiste ist schnell erledigt in der Sitzung des Stadtrats Prüm am Montagabend. Bis auf einen Punkt. Den sollte ursprünglich Hahnplatz-Planer Maik Böhmer bestreiten und den Fraktionen erläutern, was – und wie es – bei den Umbauten läuft. Böhmer muss sich allerdings einer Operation unterziehen, daher vertritt ihn Thomas Lücke, ebenfalls vom Büro Planorama. Die Baustelle, sagt Lücke, sei “weiter fortgeschritten” – man sieht es unter anderem an den immer größeren Flächen, die inzwischen mit Natursteinpflaster bedeckt sind. Und endlich sind auch die dicken Blöcke aus Vietnam herübergeschippert, die am oberen Hahnplatz die Terrassen-Etagen voneinander abgrenzen: Gerade werden die Quader gesetzt. Dieser Teil der Baustelle, samt Fuhrweg, der dort zum Kreisverkehr herunterverlängert wird, soll noch vor dem Winter fertig werden. Genauso wie die untere Hahnstraße, nachdem dort alle Hausanschlüsse erneuert sind: Bald kommt der Asphalt. Und auch der Kreisverkehr ist bereits seit Wochen fertig und befahrbar. Allerdings sind da ja noch all die Verzögerungen: wegen der dann doch aufwendigeren Arbeiten an allerhand Versorgungsleitungen für Wasser und… zum Artikel »

>>> Bäckerstraße und “Im Preul”: In Mayen geht’s voran

2

Wer in diesen Tagen an der Großbaustelle Bäckerstraße/„Im Preul“ vorbeikommt, der kann schon erahnen, wie die sanierten Straßen im Herbst aussehen werden. Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten vor allem Tiefbauarbeiten ausgeführt wurden, hat nun der Ausbau der Straßenoberfläche begonnen. Wenn alles nach Plan geht, werden die Straßen Ende September fertig sein, also noch… zum Artikel »

>>> Verkehrsprojekt: Ring-Ausbau macht Mayen noch mehr zur Kreisel-Stadt

3

Die Erneuerung des Mayener Innenstadtrings ist ein Großprojekt, das die Stadt schon seit einigen Jahren beschäftigt. Mittlerweile nähert sich der sechste Bauabschnitt seinem Ende. Wenn alles nach Plan verläuft, werden die Arbeiten auf dem gut 200 Meter langen Teilstück des Habsburgrings zwischen der Einmündung zur Finstingenstraße und dem Obertor, die Anfang April begonnen haben, rechtzeitig… zum Artikel »

>>> Neue Straßenlaternen: Mehr Licht für Triers gute Stube

1

(Trier) 13 neue Straßenlaternen werden derzeit am Trierer Hauptmarkt aufgestellt. Dass die Bauarbeiten so lange dauern, ärgert die City-Initiative. Ferienzeit. Tausende Touristen, Trierer und Leute aus dem Umland, die zum Shoppen in die Stadt gekommen sind, tummeln sich auf dem Hauptmarkt. Mitten durch die Masse bahnt sich eine kleine blaue Raupe ihren Weg. Der Fahrer des… zum Artikel »

>>> Dorfplatzausbau in Trier-Euren: Wenn Wünsche wahr werden

1

(Trier-Euren) Fast 40 Jahre lang haben die Trier-Eurener auf ihren neuen Dorfplatz gewartet. Nun sind sie fast am Ziel ihrer Träume: Die Kirmes wird dieses Mal eine ganz besondere. Bei diesem Projekt war Geduld gefordert. Der Dorfplatzausbau in Euren ist bereits seit 40 Jahren im Gespräch. Zur Umsetzung kam es aus verschiedenen Gründen aber lange Zeit… zum Artikel »